partner

Unsere Partner

Eine multimodale Schmerztherapie erfordert die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kollegen verschiedener Fachrichtungen. Grundlage ist die Zusammenarbeit mit ihrem behandelten Facharzt für Allgemeinmedizin. Die Grundlage für eine erfolgreiche Erstvorstellung ist das Vorlegen der bereits vorliegenden Untersuchungsbefunde. Bei noch offenen Fragen kann dies auch in einem Telefongespräch mit Ihrem behandelten Hausarzt besprochen werden.

Die durch unsere Praxis organisierten Schmerzkonferenzen und Fortbildungen werden durch die Ärzte der Region und durch andere Fachärzte besucht. Aus diesem Grund besteht ein sehr guter Kontakt mit den Mitbehandlern der Region.

Wesentlicher Baustein der interdisziplinären Zusammenarbeit ist die Kooperation mit Psychologen der Region, durch die Psychologin Frau Dipl.-Psych. Simone Teske, Frau Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Ines Lissina-Ristau, Herr Dr. med. Mathias Antonioli und Frau Dr. rer. nat. Annegret Boos. Durch die genannten Psychologen werden spezielle Gruppentherapien für Schmerzpatienten organisiert. Zu regelmäßig stattfindenden Terminen werden die gemeinsamen Patienten besprochen und der Therapieplan miteinander abgestimmt. Auch zu den Physiotherapeuten der Region besteht ein enger Kontakt.

Die Patienten meiner Praxis werden durch Physiotherapeuten in Gruppen betreut. Ein aktivierendes Gesamtkonzept kann somit umgesetzt werden. Zu persönlichen Besprechungen bzw. in Telefongesprächen mit den behandelnden Physiotherapeuten und Ergotherapeuten kann das angestrebte und verordnete Therapiekonzept besprochen werden. Eine Umsetzung des Therapiekonzeptes kann damit besser realisiert werden.

Eine enge Kooperation besteht zum Universitäts SchmerzCentrum Carl Gustav Carus in Dresden. In dem fünfwöchigen multimodalen Behandlungskonzept werden Patienten unserer Praxis nach individueller Rücksprache betreut.

Eine enge Zusammenarbeit besteht auch zu der Asklepios Orthopädischen Klinik Hohwald. Geplante stationäre konservative Behandlungen bzw. operative Therapien werden im Vorfeld bzw. während des stationären Aufenthaltes gemeinsam besprochen. Eine individuelle Behandlung der Patienten wird somit gewährleistet.

Weiterhin besteht eine sehr gute Zusammenarbeit zu dem Sächsischen Krankenhaus in Arnsdorf, Klinik für Neurologie und mit Städtischen Klinikum in Görlitz, Klinik für Psychiatrie und Psychosomatik. Kollegen dieser Kliniken nehmen auch regelmäßig an unseren interdisziplinären Schmerzkonferenzen teil.

Unsere Partner

Praxis für Orthopädie Dr. med. Dirk Boden,
Großmannstr. 5, 01900 Großröhrsdorf

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Universitäts SchmerzZentrum
Fetscherstr. 74, 01307 Dresden
www.uniklinikum-dresden.de

Dipl.-Psych. Frau Simone Teske
Rathausstr. 8, 01900 Großröhrsdorf

Asklepios Orthopädische Klinik Hohwald
Hauptstr. 16, 01844 Hochwald
www.hohwaldklinik.de

Sächsiches Krankenhaus Arnsdorf
Abteilung Neurologie + Psychiatrie,
Hufelandstr. 15, 01477 Arnsdorf
www.skh-arnsdorf.sachsen.de

Physiotherapie M. Kästner
Hauptstraße 15, 01877 Rammenau

Frau Dr. rer. nat. Annegret Boos
Rittergut 20, 01909 Großharthau
www.traumafortbildung-dresden.de/dr-anne-boos.html

Städtisches Klinikum Görlitz GmbH
Klinik für Psychosomatik
Girbirgsdorfer Str. 1–3, 02828 Görlitz

Frau Dr. med. rer. nat. Dipl.-Psych. Lissina
Vor dem Gerbertor 4, 02625 Bautzen

Herr Dr. Dr. med. Antonioli
Jakob-Weinheimer-Str. 6, 01465 Dresden
www.praxis-antonioli.de

Verein Schmerztherapeuten – Sachsen
www.schmerztherapeuten-sachsen-ev.de

und andere …


Anmerkung: Diese Links verweisen auf Inhalte außerhalb unserer Homepage (Haftungsausschluss)