sportorthopaedie-sportmedizin

Sportmedizin

Durch eine berufsbegleitende Ausbildung kann man die Zusatzbezeichnung Sportmedizin erwerben. Die Betreuung von Freizeitsportlern und leistungsorientierten Sportvereinen zählt zum Leistungsschwerpunkt unserer Praxis.

Die Sportmedizin beschäftigt sich mit dem Einfluss von Bewegung, Training und Sport auf die Gesundheit. Sie beinhaltet die Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von Sportverletzungen und Überlastungsschäden. Bei uns wird Sport als Mittel der Therapie angewandt, denn Sport und sportliches Training führen zu einer verbesserten Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit unserer Patienten.

Nach einer differenzierten Analyse der Schädigung erhalten sie eine abgestufte Therapie bis zur Wiederaufnahme Ihres Trainings. Als Anwendungen kommen in erster Linie physiotherapeutische Behandlungsverfahren, anatomisch-funktionelle Bandagen und gezielte Injektionen zum Einsatz. In Ausnahmefällen ergänzt ein operativer Eingriff unser Leistungsspektrum.

Die sportmedizinische Betreuung von Vereinen und Freizeitsportlern zählen seit Jahren zum Schwerpunkt unserer Praxis. Seit der Gründung des Handballclubs Rödertal (Die Rödertalbienen) wird der Verein sportmedizinisch durch unsere Praxis betreut. Das Team der 1. Frauenmannschaft spielt ab der Saison 2013 in der 2. Bundesliga.

2015 erfolgt die Neuregelung des Berufsgenossenschaftlichen Heilverfahrens. Herr Dr. med. Dirk Boden ist im Rahmen der Etablierung von Mannschaftsärzten im Profisport für den HC Rödertal und den Bischofswerdaer FV 08 als Mannschaftsarzt (M-Arzt) tätig.

Sportmedizinische Beratung für Versicherte der AOK

Unser Praxiszentrum bietet ab sofort eine sportmedizinische Beratung für Versicherte der AOK an.
Neben der orthopädischen Basisuntersuchung erfolgt eine Beratung zum sportartspezifischen Training.
Zusätzlich erfolgt eine internistisch-kardiologische Beurteilung Ihres EKG‘s bzw. des Belastungs-EKG‘s.
Interessierte Sportler melden sich bitte speziell zu dieser Untersuchung in unserem Praxiszentrum an.